Kategorien
Datenschutz deliberator

Großer Bruder Fußball

Will man in die Lostrommel für den Fußball-WM-Kartenverkauf, muss man dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) zahlreiche persönliche Daten angeben. Auch wenn man gar keine Karten zugeteilt bekommt. Nun hat – wie Spiegel Online berichtet – der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) die Datenkraken vom DFB abgemahnt, weil auf dem Eintrittskartenbestellformular der Eindruck erweckt werde, dass die Fußballfans der Weitergabe ihrer Daten zu Werbezwecken zustimmen müssten. Der reflektierende Fußballfan dürfte sich die WM in Deutschland wohl eher vom Sofa aus anschauen. Da sitzt man schließlich eh in der ersten Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.